Frequently Asked Questions

Answer all of your questions

Fragen zu den Seminaren

Die Seminare richten sich an Männer und Frauen jeden Alters, die ernsthaft an kürzeren und längeren Storyprojekten arbeiten wollen. Es spielt dabei keine Rolle, ob man bereits Preise gewonnen oder veröffentlicht hat oder sich lediglich mit Elan und großem Interesse mit dem Schreibhandwerk beschäftigen möchte. Jede*r ist willkommen, der/die schreiben und ernsthaft an seinen Texten arbeiten möchte.
In Deutschland hat sich der Begriff “Literarisches Schreiben” für das etabliert, was im angloamerikanischen Raum als “Creative Writing” geleht wird. Im Gegensatz zum Schreiben als Selbstfindung oder therapeutischem Prozess, was ebenfalls in vielen Settings verwendet wird, geht es hier um die gezielte Auseinandersetzung mit den Facetten des Schreibhandwerks. Charaktergestaltung, Konflikte, Dialoge, Beschreibungen, Szenenaufbau und Plotentwicklung können gelehrt und gelernt werden. Darüber hinaus und nicht von den anderen handwerklichen Elementen zu trennen gehört zum Literarischen Schreiben die Frage nach schöner Sprache, die in den Bann zieht, die Figuren charakterisiert und nicht nur die Welt einer Geschichte zum Leben erweckt, sondern eine ganz eigene Kraft entfaltet.
Inspiration kommt aus dem Bauch. Wer tief in seinem Innern nicht das Verlangen danach verspürt, sich mitzuteilen, wird vermutlich auch nicht von entsprechenden Kursangeboten profitieren. Doch genau wie beim Klavierspiel oder der Malerei gilt auch beim Geschichtenerzählen, dass es handwerkliche Fähigkeiten gibt, deren Mechanismen man üben und verstehen kann. Grandiose Maler fertigen auf ihrem Weg zum Erfolg unzählige Skizzen an, die oft mehr oder weniger gelungen sind. Das Feedback qualifizierter Lehrer, aber auch der Austausch mit anderen Lernenden, die mit ähnlichen oder ganz anderen Herausforderungen kämpfen, hilft ihnen auf ihrem Weg zu immer besseren Ergebnissen. SternStoryStunden zielt darauf ab, die Mechanismen des Schreibhandwerks in ähnlicher Weise zu lehren und durch die Analyse eigener und fremder Texte sowie der Mechanismen gelungener Texte und das Verfassen eigener Konzepte und Texte allen Teilnehmenden auf ihrem eigenen Weg zur nächstbesten Story möglichst viele Türen zu öffnen, Handwerkszeug zu vermitteln und Wege zum Erreichen der eigenen Ziele zu ermöglichen.
Das kommt darauf an. Beim Schreiben einer Biografie geht es oft darum, die eigenen Erinnerungen zu sortieren und ihnen eine Form zu geben, die von Kindern und Enkelkindern goutiert wird. Viele Volkshochschulen bieten Kurse dafür an, in denen genau diese Herangehensweise gewünscht ist. Beim Institut für Geschichten geht es primär um das Schreibhandwerk bei fiktiven Prosatexten, die unterhalten sollen. Wer diese handwerklichen Fähigkeiten schulen und trainieren will, kann davon auch beim Schreiben einer Biografie profitieren. Das Ziel ist jedoch immer das Verfassen von Texten, die den Kriterien gelungener Prosatexte entsprechen und nicht die biografische Aufarbeitung von Erlebtem.
Nein. Das kann nur die eigene harte Arbeit, das eigene Talent, die Lernbereitschaft, Ausdauer und am Ende auch immer ein Quäntchen Glück, weil die eigene Story gerade zu dem passt, was ein bestimmter Verlag für seinen nächsten Programmplatz sucht. Meine Seminare zielen darauf ab, dass Du bessere Storys schreibst. Was genau das bedeutet, ist immer ein Stück weit subjektiv. Ob diese bessere Story dann auch zum Verlagsvertrag führen? Ich wünsche Dir! Und ich werde mein Bestes geben, Dich und Deine Story fit für die harte Prüfung des Eingangslektorates zu machen – und mit euch feiern, wenn es klappt. Aber Erfolgsgarantien gibt es keine.
Natürlich! In der Seminargebühr sind neben dem liebevoll aufbereiteten Reader auch kalte und warme Getränke, ein reichhaltiges Mittagsbuffet und kleine Snacks enthalten. Ich möchte, dass Du Dich an Deinem Schreibwochenende voll und ganz auf Deine Texte konzentrieren kannst.
Als Veranstaltungsort habe ich das Unperfekthaus in Essen gewählt, eine Künstler-Oase inmitten einer der schönsten Großstädte des Ruhrgebietes. Auf vier Etagen gibt es hier Künstleratelies, Freigetränke und ein traumhaftes Buffet für alle, die zur Ruhe kommen wollen. Neben den Seminarräumen kann hier z. B. auch bei bestimmten Themen die Bühne des Hauses zur Ergebnispräsentation genutzt werden.
Weil Du bis hier gelesen hast. Das zeigt, dass Du neugierig bist und es Dich irgendwie gepackt hat. Wahrscheinlich bist Du ein vielseitig interessierter Mensch, brennst für das Schreiben und hast eine Geschichte, die schon lange darauf wartet, dass Du sie zum Vorschein bringst und endlich in ihrer vollen Schönheit erblühen lässt. Oder Du hast bereits Texte veröffentlicht und möchtest mit Deinem nächsten Buch eine neue Stufe erreichen, wie auch immer die aussehen mag. Ich möchte Leute wie Dich in meinen Kursen haben. Mir ist wichtig, dass die Atmosphäre stimmt, die Teilnehmenden respektvoll miteinander umgehen und sich gegenseitig inspirieren und beflügeln. Und ich glaube, dass jemand wie Du ein wichtiger Teil einer solchen Gruppe kreativer und talentierter Menschen sein kann.
Über den Shop der Website kannst Du Dich bequem anmelden und die Kursgebühr direkt über Paypal oder Sofortüberweisung begleichen. In Einzelfällen ist auch die Zahlung per Rechnung möglich.

Deine Frage ist nicht dabei?