Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Inspiration für DEINEN Roman

26. INSPIRATIONSTÜRCHEN

Die Familientradition besagt, dass Julia heute mit ihrer Familie ins Museum geht. Nach dem Schreibflash in der vergangenen Nacht, der sie bis halb vier in der Früh wachhielt, verschläft sie an diesem Tag so sehr, dass sie es vor ihrem Aufbruch kaum noch unter die Dusche schafft. Zum Schreiben bleibt keine Zeit. Wenn Julia gestern nicht so viel geschafft hätte, würde sie ihrer Familie deswegen grollen.

Die ehrfurchtgebietenden Hallen des Museums erfüllen Julia wie bei jedem Besuch mit stiller Freude. Sie kennt die Exponate, genau wie jeder in ihrer Familie bis auf die Kleinsten, aber die Bilder der Dinosaurier wecken das Gefühl der Einheit von Vergangenheit und Zukunft in ihr. Wie jedes Mal findet sie die Sammlung seltener Steine ästhetischer und kunstvoller als die Gemälde an den Wänden und empfindet den hellen Marmor unter ihren Füßen beinah als schöner als die Skulpturen, an denen sie vorbeigehen.

Anschließend essen alle gemeinsam Kuchen, trinken heiße Schokolade und reden ein letztes Mal darüber, wie schön die Feiertage in diesem Jahr waren – und was für aufregende Pläne jeder für das kommende Jahr hat.

Wieder schweigt Julia darüber, dass eine ganz neue Geschichte in ihr erwacht und danach verlangt, erzählt zu werden. Aber als sie abends das nächste Türchen ihres Kalenders öffnet, lächelt sie:

“Spürst Du, wie in Dir neue Inspiration erwacht?”

“Natürlich, meine Süße”, flüstert sie. “Was würde ich nur ohne Dich tun?”

__________

Freiwilliger Schreibauftrag für Julia (und Dich):

Stelle einen Timer auf fünf Minuten. Schließe die Augen und stelle Dir vor, Du darfst Dich wie ein Samenkorn oder ein Bär tief in der Erde ausruhen und neue Kraft für denFrühling sammeln. Auch heute musst Du nicht schreiben, sondern nur in Dich hineinhorchen.

Wie ging es Dir dabei?

__________

Sei dabei, wenn Julia morgen das nächste Türchen in ihrem Inspirationskalender öffnet!

__________
Photo by 五玄土 ORIENTO on Unsplash

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Als Autorin ein neues Level erreichen?

22. INSPIRATIONSTÜRCHEN

An diesem Samstagmorgen ist Julia so früh wach, als ob sie zur Arbeit müsste. Kurz schreckt sie hoch, dann lässt sie sich genüsslich zurück in ihr Kissen sinken.Wenn sie will, kann sie weiterschlafen, oder auch stundenlang die Decke ansehen und darüber nachdenken, ob sie dort oben irgendwann streichen möchte. Sie genießt die Stille in der Wohnung und das Wissen, dass sie heute keinerlei Verpflichtungen hat. Ein letzter Rest Halbdämmer liegt über ihr, und in diesem schlaftrunkenen Zustand verknüpft sie die Bilder und Fäden miteinander, die in ihrem gestrigen Schreibflow in ihr aufgetaucht sind.

Je mehr sie dieses Mal schreibt, desto mehr neue Ideen scheinen zu kommen, aber irgendwie fließen sie alle ineinander und ergeben ein rundes Ganzes.

Schließlich steht sie auf, gähnt und macht ihr Bett so gründlich, wie schon lange nicht mehr. Den ganzen Tag in den Kissen liegen bleiben ist auch langweilig. Immerhin wartet ein Buch darauf, dass Julia sich voll und ganz darauf konzentriert!

“Du kannst mehr, als Du je zugeben würdest”, sagt der Inspirationskalender.

Ist das so?

Vielleicht kann man sein ganzes Leben lang immer wieder aufs Neue über sich selbst hinauswachsen?

__________

Freiwilliger Schreibauftrag für Julia (und Dich):

Stelle einen Timerauf fünf Minuten. Überschrift: “Es gibt etwas, was nur ich der Welt geben kann.”

Schreibe das Ergebnis Deiner fünf Minuten gern in die Kommentare und teile es mit uns!

__________

Sei dabei, wennJulia morgen das nächste Türchen in ihrem Inspirationskalender öffnet!

__________
Photo by Stephen Leonardi on Unsplash