Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

8. Inspirationstürchen

Bevor Julia heute zum Weihnachtsmarkt geht, öffnet sie das nächste Inspirationstürchen.

“Was ist der geheimste Traum Deiner Romanfigur?”

Puh. Eine schwierigeFrage. Julia weiß nicht mal sicher, was ihr eigener geheimster Traum ist. Sie setzt sich hin und macht sich ein paar Notizen. So wirklich fällt ihr noch nichts ein. Ihre ersten beiden Bücher hat sie geschrieben, ohne sich darüber Gedanken zu machen. Trotzdem hat sie das Gefühl, dass es gut für ihr nächstes Buch ist, dass sie heute darüber nachdenkt.

Auf dem Weihnachtsmarkt redet sie mit ihrer besten Freundin darüber. Die hat zwar auch keine Idee, aber nach zwei Tassen mit Glühwein mit Schuss fangen die Frauen an,von ihren eigenen geheimen Träumen zu erzählen. Es fühlt sich wunderschön an, auch wenn es gleichzeitig ein wenig traurig ist, darüber nachzudenken, wie viel Kraft man im Alltag damit verschwendet, für andere Dinge als diese Träume zu arbeiten.

“Ich bin so froh, dass ich dich habe!” Julia nimmt ihre Freundin in den Arm und wirbelt sie herum.

“Hey, ich hab eine Tasse in der Hand! Pass auf, sonst wirst du geduscht!”

Sie lachen.

Es ist lange her, dass Julia so viel Spaß hatte. Die missgünstige Kollegin und ihre negative Ausstrahlung scheinen weit fort und haben fast all ihre Macht verloren.

__________

Freiwilliger Schreibauftrag für Julia (und Dich):

Stelle einen Timer auf fünf Minuten. Schließe die Augen und stelle Dir vor, Du seist Deine Romanfigur. Heute ist der richtige Tag, einfach mal von der Zukunft zu träumen.Was willst Du (als Romanfigur) als Nächstes erreichen, was wäre nötig, damit du vollkommen glücklich wärst?

Öffne die Augen und fang zu schreiben an.

Was kommt dabei heraus?

__________

Sei dabei, wenn Julia morgen das nächste Türchen in ihrem Inspirationskalender öffnet!

__________
 

Photo by Simon Migaj on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.